Kontakt

Bohren, nein Danke!

Bohren? Nein Danke!

Bei Karies gab es früher nur eine Behandlungsmöglichkeit: Die kariöse Zahnsubstanz musste ausgebohrt und das „Loch“ anschließend gefüllt werden. Dabei wird selbst bei sorgfältigem Vorgehen auch etwas von der gesunden Zahnsubstanz mit entfernt.

Die Zahnarztpraxis Albrecht bietet Ihnen nun eine neue Möglichkeit ohne Bohren: Die so genannte Kariesinfiltration mit Icon®. Diese Methode kommt immer dann in Frage, wenn die Kariesschädigung nicht allzu weit fortgeschritten ist.

Vorteile der Methode:

Zusätzlicher ästhetischer Nutzen:

Eine anfängliche Karies zeigt sich meist durch unschöne weiße oder bräunliche Flecken auf den Zähnen. Mit der Icon®-Methode werden diese Flecken entfernt, Ihre Zähne erscheinen wieder durchgängig weiß. Das gilt auch für die Milchzähne von Kindern, die besonders oft fleckig erscheinen.

So funktioniert Icon®:

Die kariöse Zahnsubstanz wird zunächst vorbereitet und dann mit einem Spezialpräparat, dem so genannten Icon®-Infiltrant, behandelt. Es dringt tief in die Poren der geschädigten (und teilweise auch weiß oder braun verfärbten) Zahnsubstanz ein. Es füllt die mikrofeinen Löcher auf und verschließt sie. Zusätzlich beugt Icon® einer weiteren Schädigung durch Kariesbakterien vor.

Die „Kariesinfiltration“ mit Icon® wurde von der Firma DMG in Hamburg in Zusammenarbeit mit der Berliner Charité und der Universität Kiel entwickelt.

  • Wir erklären Ihnen gern, ob diese Methode bei Ihnen oder Ihrem Kind in Frage kommt. Sprechen Sie uns bei Ihrem Besuch darauf an oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
039454-42647