Kontakt

Knochenaufbau

Knochenaufbau

Früher waren Implantate nur bei Patienten möglich, deren Kieferknochen eine ausreichende Breite bzw. Höhe aufwies. Heute können die entsprechenden Voraussetzungen dafür in vielen Fällen geschaffen werden und nahezu alle Patienten mit einem Implantat versorgt werden: durch den Aufbau von Kieferknochensubstanz vor einer Implantation.

Dazu wird an entsprechender Stelle eigene Knochensubstanz bzw. gut verträgliches Knochenersatzmaterial eingefügt. Nach der Einheilzeit wird das Implantat eingesetzt – manchmal sogar gleichzeitig mit dem Kieferknochenaufbau.

Für diesen Aufbau arbeiten wir mit einem erfahrenen Kieferchirurgen unseres Kompetenznetzwerks Gesundheit Ostharz zusammen.

  • Ausführliche Informationen zum Knochenaufbau erhalten Sie im Zahn-Ratgeber.
039454-42647