Kontakt

Implantate gegen Knochenrückgang

Juli 2022 – Implantate gegen Knochen­rück­gang

Ein fester Biss, das Gefühl, eigene Zähne zu haben und ein natürliches Aussehen – das sind für die meisten Menschen die Hauptgründe, sich für Implantate zu entscheiden. Diese modernste Form, Zähne zu ersetzen, hat aber noch weitere Vorteile gegenüber konventionellen Zahnersatzarten wie Brücken oder Prothesen.

Der Kieferknochen braucht Belastungsreize

Nach Zahnverlust kommt es in dem betreffenden Kieferabschnitt natürlicherweise zu einem Abbau des Knochens. Gewebe, die nicht genutzt werden, baut der Körper ab. Dieses Prinzip kennen wir zum Beispiel auch von der Muskulatur.

Implantate können einen (weiteren) Rückgang des Kieferknochens zumindest teilweise verhindern bzw. verlangsamen. Die künstlichen Zahnwurzeln (die eigentlichen Implantate) üben einen Belastungsreiz auf den umgebenden Kieferknochen aus – ähnlich den natürlichen Zahnwurzeln. Bei Brücken oder Prothesen ist dies nicht der Fall. Bei diesen Zahnersatzarten geht der Kieferknochen in dem betreffenden Bereich nach und nach immer mehr zurück.

Erhalt des Gesichtsprofils

Beim langjährigen Tragen einer Prothese ist dieser Knochenrückgang meist so erheblich, dass er auch von außen erkennbar ist. Die natürlichen Konturen in der unteren Gesichtshälfte sinken ein, da die Weichgewebe nicht mehr gestützt werden. Das gesamte Gesichtsprofil verändert sich, der Mensch sieht älter aus. Es entsteht die typische Silhouette eingefallener Wangen und eines vorstehenden Kinns, wie wir sie von einigen betagten Senioren kennen.

Vor allem schlecht sitzende, wackelige Prothesen sind für den Knochen von Nachteil: Durch den ständig wechselnden Druck der Prothese auf den Knochen schreitet der Rückgang besonders schnell voran.

Durch Implantate bleibt die natürliche Fülle der Wangen eher erhalten – und somit oft auch ein insgesamt jüngeres, vitaleres Aussehen. Aus diesen Gründen ist es vorteilhaft, Implantate möglichst früh nach dem Zahnverlust einzusetzen. Man sollte also nicht allzu lange warten.

Alle Vorteile von Implantaten im Überblick

Weil der komplette Zahn von der Wurzel bis zur Krone nachbildet wird, hat diese Form des Zahnersatzes, neben dem Erhalt des Kieferknochens, noch weitere entscheidende Vorteile gegenüber Brücken oder Prothesen:

Die Entscheidung für oder gegen Implantate hängt immer von Ihrer individuellen Zahnsituation und Ihren Wünschen ab. Wir beraten Sie dazu gern persönlich.

 

Zur nächsten News dieses Monats: Mehr Spaß beim Küssen

News
039454-42647